Polizist. Tot!

Ein Rentner aus Gießen wehrte sich mit einer Pistole gegen die Zwangsräumung seiner Wohnung. Die Polizei versuchte, die Situation in den Griff zu bekommen. Und „Bild“ titelt:

Wie aber kam es zu dem Unglück?

Der 77-Jährige hatte sich in seiner Wohnung verschanzt. Als die Polizei die Wohnung stürmen wollte, schoss der Rentner.

Und dabei ist einer der Polizisten ums Leben gekommen?

Nein, ganz und gar nicht. Eigentlich war’s nämlich so, weiß „Bild“ im Text zur Schlagzeile:

„Zwei Mal schießt das SEK zurück. Eine Kugel trifft den wütender [sic] Mann tödlich.“

Nicht der Polizist, sondern der Rentner ist also bei dem Einsatz ums Leben gekommen. Und „Bild“ schließt mit dem Satz: „Kein Beamter verletzt.“