Allgemein  

Der dickste Hund

"222 Kilo: Das dickste Kind der Welt"

Gut möglich, dass Peter Michalski, Großbritannien-Korrespondent der „Bild“-Zeitung, seine Informationen über ein Mädchen namens Jessica (siehe Ausriss) aus der britischen Zeitung „Sunday Sport“ hat. Informationen wie diese hier:

Täglich futtert sie sich mehr als 10 000 Kalorien an. Jessica G. aus Chicago (USA) ist gerade mal sieben Jahre alt. Mit 222 Kilo ist sie das dickste Kind der Welt! (…) Jeden Tag verdrückt sie mindestens 15 „Happy Meals“ von McDonald’s. (…) Jetzt schlagen Ärzte Alarm: „Wenn sie so weitermacht, droht sie zu explodieren. Dann ist sie noch vor ihrem 8. Geburtstag tot.“

Die einzige Quelle, die in der „Bild“-Geschichte auftaucht, ist „Sunday Sport“. Die Zeitung habe, so schreibt Michalski, „jetzt schockierende Fotos von Jessica veröffentlicht“.

Aber der Reihe nach: Jessica machte in den USA bereits vor einiger Zeit Schlagzeilen, als sie im Alter von vier Jahren in der „Maury Show“ auftrat. Damals wog sie 200 Pfund (rund 91 Kilo). Einige Jahre später, als sie sieben war, wog sie dann laut „Maury Show“ 400 Pfund. Und mal abgesehen davon, dass 400 Pfund eigentlich nur rund 182 Kilo sind, Jessica nicht, wie Michalski schreibt, aus Chicago kommt, sondern aus einem Ort in der Nähe von Knoxville, Tennessee, ist „Bild“ mit der gesamten Geschichte ungefähr zwei Jahre zu spät dran.

Inzwischen ist das „Mädchen (7)“ nämlich bereits neun Jahre alt, lebt noch und hat etwa 250 bis 300 Pfund abgenommen. Das wird zwar aus dem auf Bild.de veröffentlichten Video, das ursprünglich aus der Sendung „The Insider“ des Senders ABC stammt, nicht so richtig deutlich, dafür aber aus einer „Maury Show“ vom Anfang des Jahres. Und aus einem Text zu der bei Bild.de verlinkten „Insider“-Sendung. Dort heißt es:

Doch glücklicherweise haben für das fröhliche kleine Mädchen dramatische Veränderungen begonnen. (…) Kurz nach ihrem Krankenhausaufenthalt machte sie erste Fortschritte im Kampf gegen ihr Übergewicht, als sie in ein Kinderkrankenhaus in Virginia kam. Dort nahm sie erfolgreich fast 300 Pfund ab!

Auf derselben Internetseite hätte Michalski oder sonst jemand bei „Bild“ auch ein Standbild finden können, das aus dem „Insider“-Video stammt, aus dem auch zwei der in „Bild“ abgedruckten Standbilder stammen. Darunter steht:

So sah Jessica vor ein paar Jahren aus, als sie 400 Pfund wog.

"This is how Jessica looks now."Und darüber gibt es sogar ein Foto, das zeigt, wie Jessica jetzt aussieht (siehe Ausriss).

Wie gesagt: Gut möglich, dass Peter Michalski seine Informationen allesamt aus der „Sunday Sport“ hat — einer Zeitung, die schon mit Schlagzeilen wie „Hitler war eine Frau“ oder „Aliens haben unseren Sohn in ein Fischstäbchen verwandelt“ von sich reden gemacht hat.

P.S.: RTL hat übrigens heute in der Sendung „Punkt 12“ die „Bild“-Geschichte offenbar zum Anlass für einen eigenen fragwürdigen Beitrag genommen. Der Bericht über „das dickste Kind der Welt“ enthält nicht nur die gleichen Informationen wie der heutige „Bild“-Artikel („222 Kilo“, „5 Liter Cola, 15 Burger mit Pommes, mehrere Kilo Schokolade.“, „Wenn sich nicht sofort konsequent etwas ändert, wird Jessica ihren nächsten Geburtstag nicht erleben, sagen die Ärzte“). RTL tut auch so, als seien die zwei Jahre alten Aufnahmen von „The Insider“ aktuell und mischt sie, ohne das immer kenntlich zu machen, mit vier Jahre alten Aufnahmen von einem eigenen früheren Besuch bei Jessica. Da war das Mädchen also fünf. Bei RTL war sie heute, vier Jahre später, trotzdem, genau wie in „Bild“, erst sieben.

Mit Dank an die Hinweisgeber.