„… wie der ‚Stern‘ behauptet hatte“

Die Welt ist ungerecht. Manchmal meint es das Leben gut mit „Bild“.

Gestern schrieb der „Bild“-Kolumnist Hugo Müller-Vogg auf Seite 2:

„Münte“ muss wegen Doris Schröder-Köpf vor den Richter!

Heute wird’s (…) spannend: Zuerst muss Vizekanzler Franz Müntefering (SPD) vor Gericht klären, ob Ex-Kanzlergattin Doris Schröder-Köpf tatsächlich die Idee zu den Neuwahlen hatte, wie der „Stern“ behauptet hatte.“

Und heute befasst sich „Bild“ abermals auf Seite 2 mit dem Thema:

„Münte“ hilft Ex-Kanzler-Gattin Doris vor Gericht

(…) Hintergrund des Rechtsstreits: Der „Stern“ hatte über ein Treffen Schröders mit „Münte“ in Hannover im Frühjahr 2005 geschrieben („Der Doris-Faktor“), Doris Schröder-Köpf habe die Neuwahlen-Idee gehabt.

Was „Bild“ nicht schreibt: Die Behauptung, Doris Schröder-Köpf habe die Neuwahlen-Idee gehabt, stand zwar Ende Juni 2005 im „Stern“ — und zwar so:

Gut möglich, dass es sich an jenem milden Tag im März so abgespielt hat. (…) Plötzlich wirft Doris den Begriff „Vertrauensfrage“ und die Idee von den „vorgezogenen Wahlen“ in die Runde. (…) [Gerhard Schröder] denkt eine Weile darüber nach und sagt dann: Ja, das ist der richtige Weg. (…) Es spricht vieles dafür, dass es so war.

Aber was stand bereits am 10. Juni 2005, zwei Wochen vor Erscheinen des umstrittenen „Stern“-Berichts, exklusiv in „Bild“?

Eingeweihte erzählen: Auch bei dem Schröder-Plan, durch die Vertrauensfrage im Bundestag vorzeitige Neuwahlen zu erreichen, soll die Kanzler-Gattin den Kanzler beraten haben!

Es war Mitte März (…). Da habe Doris Schröder-Köpf das Thema Vertrauensfrage und vorgezogene Bundestagswahl ins Gespräch gebracht. Nach längerem Nachdenken kam der Kanzler zu dem Schluß: Ja, das ist der richtige Weg!

Aber weil Schröders-Köpfs Anwalt damals nicht gegen „Bild“, sondern gegen den „Stern“ vorging, sitzt nun eben das Magazin auf der Anklagebank — und die Zeitung berichtet entspannt, was „Münte“ aussagt: dass das, was der „Stern“ damals aus „Bild“ abschrieb berichtete, nicht stimmt.