Einfach cool!

„Mission unverständlich!“ Tom Cruise wirbt schon seit Jahren für die „mysteriöse“ und „umstrittene Sekte“ Scientology. „Der Starschauspieler (…) eröffnete jetzt in Madrid ein neues Zentrum von ‚Scientology'“. Dabei setzt die „Psycho-Sekte“ „in hohem Maß Methoden der Beeinflussung ihrer Mitglieder ein“, das deutsche Innenministerium warnt vor ihr und „der Verfassungsschutz hat Scientology beobachten lassen“! So stand’s am Montag in „Bild“.

Irgendwie ist dieser Tom Cruise also ein Typ, der einem suspekt sein sollte. „Bild“ spekuliert: Womöglich scheiterte sogar seine Ehe mit Nicole Kidman an dem Engagement für Scientology. „Machte sein Glaube ihr Angst?“

Drei Tage später läuft nun Tom Cruises neuer Film „Collateral“ in den deutschen Kinos an. Und „Bild“ urteilt über seine Rolle im „Film der Woche“: „Tom Cruise als Bösewicht – einfach cool.“