Dabeisein ist alles

BILD-Leser entscheiden!“

Oh, toll! Was denn?

„Jetzt können BILD-Leser Fußball-Geschichte schreiben.“

Auch gut! Aber wie das denn?

BILD-Leser entscheiden, wie das offizielle WM-Poster 2006 aussehen wird!“

Echt? Da haben sich die 45 Cent ja mal richtig gelohnt, oder?

Nun ja: Quasi eine ganze Zeitungsseite hatte „Bild“ am Donnerstag für die Wahl des „offiziellen WM-Posters 2006“ geopfert, hat die insgesamt fünf verschiedenen Alternativen abgebildet, die dazugehörigen 0137-Nummern und SMS-Kurzwahlen angegeben – und überall in großen Buchstaben BILD-Leser entscheiden!“ drübergeschrieben.

Aber das ist natürlich Unsinn: Obwohl es in der „Bild“ so aussieht, hat die Aktion mit „Bild“ gar nichts zu tun. Der „Gestaltungs-Wettbewerb“ wird von der FIFA veranstaltet, die Preise (50 x 2 Eintrittskarten) von der FIFA gestellt, weshalb also beileibe nicht nur „Bild“-Leser entscheiden, sondern jeder, wirklich jeder, der irgendwie irgendwo auf die Aktion aufmerksam geworden ist. Und: „Interessierte Redaktionen können die fünf Postermotive zum Abdruck am 22. und 23. September 2004 bei der FIFA per e-mail (..) anfordern“, heißt es in der dazugehörigen FIFA-Pressemitteilung