Viele sind besser

wenige — manche — einige — mehrere — viele… Die deutsche Sprache kennt eine ganze Reihe Wörter, mit denen sich nicht genauer bezifferte Mengenangaben machen lassen. Das ist insofern ganz praktisch, als man durch die Wahl des entsprechenden Wortes zumindest ungefähr andeuten kann, wie groß die Menge ist.

Heute morgen um kurz nach 8 Uhr hat eine U-Bahn in Frankfurt einen Müllwagen gerammt, die Nachrichtenagentur dpa berichtete über den Unfall bereits um kurz vor 9 Uhr und vermeldete „mehrere Verletzte“. Und darum steht es so auch seit „08:51 Uhr“ im „News-Ticker“ von Bild.de:

Im Frankfurter Stadtteil Eckenheim ist eine U-Bahn mit einem Müllwagen zusammengestoßen. Dabei wurden mehrere Menschen verletzt.

Doch das ist für Bild.de kein Grund, die Nachricht nicht mit folgender, dramatischer Überschrift unzubieten:

PS: Gegen 9.30 Uhr haben die Polizei und andere Nachrichtenagenturen die „mehreren Verletzten“ der dpa-Meldung dahingehend präzisiert, dass „der U-Bahn-Fahrer als auch der Fahrer des Müllwagens leicht verletzt“ wurden, sonst aber „nach ersten Erkenntnissen“ niemand. Mit anderen Worten: „Mehrere“ waren es, „viele“ nicht. Bild.de bleibt dennoch bei seiner Darstellung.

Mit Dank an Mephon für den Hinweis.

Nachtrag, 13.13 Uhr: Bild.de hat die „U-Bahn rammt Müll-Laster“-Meldung von „08:51 Uhr“ aus dem „News-Ticker“ entfernt.