Allgemein  

Mein Freund Photoshop

Wir müssen etwas korrigieren. Wir haben hier den Eindruck erweckt, „Bild“ habe sich einfach mit ein Tagen Verspätung eine öffentlich zugängliche Pressemitteilung im Internet heruntergeladen, um daraus ein exklusives „Geheimpapier“ zu machen. So einfach ist die Sache natürlich nicht.

Tatsächlich muss man die öffentlich zugängliche Pressemitteilung im Internet natürlich vor der Veröffentlichung erst retouchieren. Wenn Sie bitte vergleichen mögen:

Dies ist das Originaldokument:

Und dies die „Bild“-Version des gleichen Papiers:

Interessanterweise fehlen auf dem „Geheimpapier“ von „Bild“ zwei Details: Die Überschrift „TELEFAX“ und das Datum. Was für ein Zufall. Auch ein durchschnittlich begabter „Bild“-Leser hätte sich vermutlich sonst gefragt, warum erstens ein „Geheimpapier“ lustig durch die Gegend gefaxt wird und zweitens das ach-so-brisante Papier, dass ihm seine Zeitung da präsentiert, schon mehrere Tage alt ist.

Nur gut dass „Bild“ beim Fälschen Bearbeiten von wirklich wichtigen Dokumenten sorgfältiger ist.

Danke an (einen anderen) Alexander S. für diesen Hinweis!

braucht Ihre Unterstützung!
Wir investieren viel Zeit und Herzblut in dieses Blog, verdienen aber kaum Geld damit. Damit wir trotzdem unsere Miete bezahlen können, würden wir uns freuen, wenn Sie unsere Arbeit finanziell unterstützen. Wie das geht, erfahren Sie hier.