Kachelmann, Klima, Karfreitag

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an 6vor9@bildblog.de.

1. „Kachelmann 2. Tag“
(blog.tagesschau.de, Kai Gniffke)
Wie schon am Montag schreibt Kai Gniffke, warum der Vergewaltigungsverdacht gegen Jörg Kachelmann nicht in der Tagesschau auftaucht. Von „Bild“, die ihn für ein Interview mit zahlreichen Fragen konfrontierte, brauche er „keine Nachhilfe in Bezug auf verantwortungsvollen Journalismus, sicher nicht.“

2. „Das ganze verdammte Mediending“
(kaliban.de, Gunnar Lott)
Gunnar Lott ist zunehmend gelangweilt von „Qualitätsmedien“, die „Nicht-Nachrichten, die zudem jeder hat“, durchhecheln. „Je häufiger die atemlos eine Sau durchs Dorf treiben, die nächste Woche wieder komplett vergessen ist, desto weniger bin ich bereit, denen mein Geld oder meine Aufmerksamkeit zu widmen.“

3. „blöde klima-panikmache“
(benkoe.ch, Thomas Benkö)
„Bild“ gibt dem durch den Mensch verursachten Klimawandel die Schuld am Verschwinden der kleinen South Talpatti Island. Thomas Benkö sieht das anders: „wind und wasser haben eine insel erschaffen, wind und wasser haben sie wieder verschwinden lassen.“

4. „Frühlingserwachen der Zecken-Experten“
(gesundheit.blogger.de, hockeystick)
Auch diesen Sommer wird es wieder Zecken geben. Trotz oder wegen des harten Winters.

5. „Fernsehen am Krawallfreitag“
(fernsehkritik.tv)
Ein Text zum Wandel des Fernsehprogramms am Karfreitag: „Manch einer mag meine Kritik als altbacken und nicht mehr zeitgemäß betrachten. Zumindest ein solch religiöser Feiertag sollte aber vom Zeitgeist abgekoppelt sein. Und selbst für Atheisten kann es doch durchaus mal angenehm sein, wenigstens an einem Tag des Jahres ein leiseres und nachdenklicheres Fernsehprogramm zu sehen.“

6. „Die Presse schiebt 150 % ab“
(kobuk.at, Hans Kirchmeyr)
Eine Kurzmeldung in der österreichischen Tageszeitung „Die Presse“.