Blog-, Presse– und Leserstimmen (1)

…zur BILDblog-Aktion "BILD-Chef-Reporter":

"Die Anwälte, so sie denn in Marsch gesetzt werden, werden argumentieren, dass es sich um eine Treibjagd auf eine Person handelt. Also etwas völlig anderes als die Leseraktion der Bild."
Lawblog

"Von daher rufe ich die Bloggergemeinde zu einem Kai Diekmann-Ähnlichkeitswettberb auf. Bastelt etwas aus Kastanien, altem Gurkensalat, Gammelfleisch oder dergleichen."
Weltenweiser

"Allein der Aufruf bzw. das Gedankenspiel mögen genügen, uns allen — im Besonderen auch Herrn Diekmann — zu verdeutlichen und in Erinnerung zu rufen, dass Nachstellungen solcher Art niemandes würdig sind."
photoscala

"Papparazzis auf Schritt und Tritt — der Alptraum eines jeden Prominenten. Ausgerechnet für "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann könnte er jetzt Wirklichkeit werden."
Spiegel Online

"Wägt man das Persönlichkeitsrecht von Kai Diekmann und das Interesse der Allgemeinheit an der Veröffentlichung der Fotos gegeneinander ab, so ist für das Überwiegen des allgemeinen Interesses an einer Veröffentlichung der Fotos in Ansatz zu bringen, dass der Aufruf, einen der Mitinitiatoren des Phänomens "Leserreporter" in allen Lebenslagen zu fotografieren, und letztlich auch die Veröffentlichung der Ausbeute, der wertvollen öffentlichen Auseinandersetzung mit diesem neuen Phänomen dienen."
jurabilis

"Eine drastische Maßnahme."
Blogruf

"Die Damen und Herren des BILDBlog haben sich vielleicht schon etwas zu lange und hingiebig mit der akribischen Analyse und Korrigierung der BILD-Zeitung beschäftigt — sie werden sich nämlich immer ähnlicher…"
Lückenbeißers Listen

"Die Aktion ist vermutlich witzig gemeint, hat für mich aber — genau wie die "Bild"-Aktion, die sie zu konterkarrieren sucht — einen deutlichen Geruch von Kesseltreiben und Volksaufhetzung."
Turi2

"dann halt Photoshop"
YAMB

"Mein Stil ist sowas aber sowieso nicht — Gleiches mit Gleichem vergelten ist mir zu alttestamentarisch."
cohu

"Wäre ja noch schöner, wenn diejenigen, die Rechte anderer verletzen, selbst Rechte hätten. Das käme einem Rechtsstaat gleich."
LBR-Blog

"Die Frage ist, wie lange Diekmann den Spaß mitmacht. Geht er dagegen vor, so müßte er jedenfallls eigentlich seinen eigenen 'Leser-Reporter'-Schwachsinn auch einstellen."
j?!Log

Anzeige

Anzeige