AFP, AP, Bild  etc.

Journalistische Kurzzeitgedächtnisarbeiter

Diese Schlagzeile ist aus der „Bild“ vom 20. Mai 2009:

Und diese aus der „Bild“ von heute:

Und wenn Sie jetzt meinen, dass dieser Herr Schäfer von der „Bild“-Zeitung entweder sehr leicht zu schockieren ist oder ein sehr schlechtes Gedächtnis hat (oder beides), dann haben Sie natürlich Recht.

Allerdings ist er damit nicht allein. Weil die alte Geschichte, dass auf viele Kurzarbeiter Steuer-Nachzahlungen zukommen, heute noch einmal auf der Titelseite der „Bild“-Zeitung steht, halten sie diverse andere Medien reflexartig für eine Neuigkeit. Die Nachrichtenagentur AFP meldete eilig noch mitten in der Nacht: „‚Bild‘: Hunderttausende Kurzarbeiter müssen Steuern nachzahlen“. Die Konkurrenz von AP, die schon im Mai unter Berufung auf „Bild“ berichtet hatte: „Hunderttausende Kurzarbeiter erwartet höhere Steuerlast“, titelte diesmal: „Finanzamt bittet Hunderttausende Kurzarbeiter zur Kasse“.

„Focus Online“, „Spiegel Online“ — sie alle trotten kopflos hinterher und meldeten unter Bezug auf „Bild“ aufgeregt, was lange bekannt ist und in den vergangenen Monaten vielfach aufgeschrieben wurde.

Und wetten? Sie würden es jederzeit wieder tun.

Mit großem Dank an das Finblog!