Gerüchteköchen Suppe versalzen

Am vergangenen Samstag behauptete „Bild“, Alexandra Neldel habe sich „angeblich von ihrem Freund getrennt“ (siehe Ausriss). Weiter hieß es über die beiden:

„Laut Gerüchten sollen sich der Kameramann und die schöne Schauspielerin kürzlich getrennt haben.“

Nur zur Erinnerung: Im vergangenen Jahr hatten „Bild“ und Bild.de Alexandra Neldel mal Worte in den Mund gelegt, die sie offenbar gar nicht gesagt hatte, woraufhin „Bild“ und Bild.de eine Gegendarstellung abdrucken mussten, in der Neldel darauf hinwies, dass sie sich weder wörtlich noch sinngemäß so geäußert, sondern einer „Bild“-Mitarbeiterin ausdrücklich erklärt habe, dass sie sich zu ihrem Privatleben nicht äußere. Die Gegendarstellung erschien bei Bild.de mit einem redaktionellen Zusatz („Sie hat recht.“), den „Bild“ ihren Lesern vorenthielt.

Heute nun hat Neldel abermals eine Gegendarstellung durchsetzen können, in der sie — entgegen der obigen (unter Berufung auf „Gerüchte“ verbreiteten) Behauptung — feststellt, sie sei mit ihrem Freund „nach wie vor liiert“. Und die Redaktion der GEDRUCKTEN* „Bild“-Zeitung muss dazu anmerken:

„Frau Neldel hat recht.“

*) Hervorhebung für Kai Diekmann.