„Bild“ streicht „Bild“ II

Schon seit einiger Zeit berichtet „Bild“ immer mal wieder über Rudi Carrells Krebs-Erkrankung. So auch heute. Sehr ausführlich zitiert sie aus einem Interview, das Rudi Carrell dem „SZ-Magazin“ gegeben hat. Allerdings ignoriert „Bild“ in ihrer Nacherzählung den ersten Teil des Interviews komplett. Und obwohl dieser Teil durchaus interessant ist, überrascht es nicht, dass „Bild“ ihn mit keinem Wort erwähnt. Carrell erzählt dort nämlich, dass er wegen der „Bild“-Berichterstattung über seine Krebs-Erkrankung „stinksauer“ war. Er habe sich sogar „schriftlich beim Chefredakteur beschwert“ deswegen. Das, wie „Bild“ sich „entschuldigt“ und warum es ungünstig ist, wenn andere Medien bei „Bild“ abschreiben, kann man zum Glück hier nachlesen.

Mit Dank an Jens S., Oliver K., Matthias K., Stephan I. und Adrian für den sachdienlichen Hinweis.