„Die Konfusion wird größer“ (M. Döpfner)

In der heutigen Ausgabe ist der „Bild“-Zeitung offenbar ein bedauerlicher Fehler unterlaufen: Passend zur Titelstory („‚Bild‘ kehrt zurück zur alten Rechtschreibung“) druckt das Blatt auf Seite 2 einen „Protest-Brief“ zum Ausschneiden.

„(…) unterschreiben Sie den nachfolgenden Brief (schon in der alten Rechtschreibung) an die Kultusminister„,

heißt es dazu im Begleittext. „An die Kultusministerkonferenz“ steht auch über dem „Protest-Brief“. Zu schicken sei der laut „Bild“ jedoch an:
BILD – Stichwort: Rechtschreibreform
20597 Hamburg

Und das, obwohl die Zeitung – um das mal in aller Deutlichkeit zu sagen – für eine Entscheidung über die Zukunft der Rechtschreibreform gar nicht zuständig ist. Zuständig ist von Anfang an vielmehr die Kultusministerkonferenz, deren Adresse Sie ggf. hier finden.