Auch die „BamS“ kennt sich prima mit Päpsten aus

„Die größte Beton-Kathedrale der Welt wurde 1971 von Papst Johannes Paul II. eingeweiht, in ihr hängt das Marienbildnis der ‚Virgen de Altagracia‘. Dominikaner schwören: Die Heilige Jungfrau heilt Kranke, erhört Bitten.“

So stand’s gestern im „Super-Preisrätsel von BamS und Neckermann“. Und weil’s so schön ist, gibt’s zu obigem Absatz auch gleich noch eine „Super-Preisrätsel“-Frage, in der es heißt:

„Rund 44 Kilometer von der dominikanischen Ostküste entfernt liegt Higuey, der berühmteste Wallfahrtsort des Landes. Das Zentrum jeder Wallfahrt: die größte Betonkathedrale der Welt, die 1971 von Papst Johannes Paul II. eingeweiht wurde.“

Anschließend fragen „BamS“ und Neckermann dann, was für ein Marienbildchen denn wohl in Higüey von den Einheimischen verehrt werde. Gute Frage. Sinnvoller wäre allerdings die Frage gewesen, ob und wenn ja wann welcher Papst warum eigentlich dort war.*

Mit Dank an Mike S. für den Hinweis.
 

 
Nachtrag, 29.1.2006:
In der „BamS“-Ausgabe vom 29. Januar heißt es auf Seite 38 in der „Korrektur“-Rubrik:

„In der BamS-Ausgabe vom 22. Januar stand auf Seite 52, daß die Kathedrale von Higuey 1971 von Papst Johannes Paul II. eingeweiht wurde. Richtig ist, daß Papst Johannes Paul II. am 25. Januar 1979 die Kathedrale besuchte und dabei das Marienbildnis der ‚Virgen de Altagracia‘ mit einer Tiara (Papstkrone) krönte.“