If

Der Chef der IAEO, Mohammed el Baradei, hat der Zeitschrift „Newsweek“ ein Interview zum Konflikt mit dem Iran gegeben, und was er sagt, klingt beunruhigend. „Bild“ zitierte ihn gestern so:

Das Regime unter Präsident Ahmadinedschad sei nur „wenige Monate“ vom Bau einer Atombombe entfernt, warnt der Direktor der Internationalen Atomenergiebehörde el-Baradei.

Nur wenige Monate bis zur iranischen Atombombe — in „Bild“ ist das eine schlichte Tatsache. Interessanterweise unterscheidet sich die Fassung der Nachrichtenagentur dpa von der „Bild“-Version in einem kleinen Detail:

(…) Teheran sei unter Umständen nur noch wenige Monate vom Bau einer Atombombe entfernt.

„Unter Umständen“, was soll das denn heißen? Die Antwort findet sich im Original-Interview in „Newsweek“. El Baradei sagte:

„And if they have the nuclear material and they have a parallel weaponization program along the way, they are really not very far — a few months — from a weapon.“

„If“ bedeutet „falls“ und beschreibt keine Tatsache, sondern eine Möglichkeit. Die „Frankfurter Allgemeine“ übersetzt El Baradeis Satz deshalb so:

„Wenn sie das Atommaterial haben und wenn sie ein paralleles Waffenprogramm unterhalten, dann sind sie wirklich nicht weit — ein paar Monate — von einer Waffe entfernt.“

Das ist immer noch beunruhigend, keine Frage, und doch nicht das, was „Bild“ schrieb.

Danke an Micha L. für den Hinweis!

Nachtrag, 13.15 Uhr: In ihrem heutigen Artikel zum Thema zitiert die „Bild“-Zeitung el Baradei genauer, nämlich inklusive der Formulierung „unter Umständen“.