Biss, Zeitungsverträger, Killerspiele

Die Presseschau heute mit drei Videos, davon zwei über Zeitungsverteiler. Dazu Killerspiele, die Familie Fesselmann, das Informationsfreiheitsgesetz und menschliche Landschaften.

1. „Zeitungsverträger: Verleger drücken ihre Löhne“

(youtube.com, Video, 5:30 Minuten, teilweise Dialekt)

Die Löhne in der Printbranche werden gesenkt. Unter den Betroffenen sind die, die so oder so schon wenig verdienen, dabei aber mitten in der Nacht und bei jedem Wetter zuverlässig sein müssen: Die Zeitungsverträger.

2. „Keine Informationsfreiheit zur Schulqualität“

(recherche-info.de, Sebastian Heiser)

Sebastian Heiser beantragte in Berlin unter Berufung auf das Informationsfreiheitsgesetz „Einblick in alle bisher erstellten Schulinspektionsberichte“. Das wurde abgelehnt, unter anderem, weil „personenbezogene Daten von Lehrern zu schützen“ seien.

3. „Prima leben dank Hartz IV?“

(notatio.blogspot.com, Kurt)

Ein langer Blogeintrag über die Fernsehpräsenz der Familie Fesselmann aus Essen: „Der angebliche Langzeitarbeitslose Wilfried Fesselmann ist in Wirklichkeit offenbar ein versierter Langzeitarbeitslosendarsteller, der sich über Auftragsmangel in der Vergangenheit nicht beklagen konnte, war er doch – nebst Familie – bereits vor Jahren mehrfach in der Rolle als armer aber im Grunde glücklicher ALG2 Empfänger im Fernsehen zu bewundern.“

4. „Killerspiele – Gegendarstellung“

(youtube.com, Video, 9:58 Minuten)

Eine aufwändig produziertes Video räumt mit einigen von Medien und Politik verbreiteten Fehlinformationen über „Killerspiele“ auf.

5. Biss verkaufen in München

(sueddeutsche.de, Video, 3:37 Minuten)

BISS, Bürger in sozialen Schwierigkeiten, ist eine Zeitschrift aus München. Ein Portrait eines Verkäufers des Magazins.

6. „Human landscapes from above“

(boston.com/bigpicture, Bilder)

Menschliche Landschaften von oben, die neuste der vielen gelungenen Bildergalerien von The Big Picture.