6 vor 9

Ab Frühjahr: Spiegel-Archiv wird kostenfrei
(DWDL.de, Uwe Mangel)
„Bezahlinhalte sind weiter auf dem absteigenden Ast – auch beim Spiegel. Dort wird das gesamte Archiv kostenfrei – und Bertelsmann-Lexika-Inhalte gibt’s noch dazu.“

NYTimes Surges, CNet Slumps
(TechCrunch, Erick Schonfeld)
„Ever since the NYTimes.com swept away the last remaining boulders of its subscription pay wall (aka Times Select) in mid-September, its traffic has been going through the roof.“

Eitrige Hitleritis
(taz, Helen Pidd)
„Vor kurzem hat gawker.com ein neuartiges Honorarsystem eingeführt. Die Funktionsweise: Je mehr Hits die Postings eines Redakteurs bekommen, desto besser wird er bezahlt. Die Zahl der online gestellten Texte spielt dabei keine Rolle mehr – genauso wenig wie deren Qualität.“

Medien verhalfen SVP zum Sieg
(Blick, num)
„Den Sieg bei den eidgenössischen Wahlen hat die SVP auch den Schweizer Medien zu verdanken. Diese schrieben nämlich die Partei zum Sieg.“

Wer sieht noch die Tagesthemen?
(FAZ, Michael Hanfeld)
Und jetzt alle: „Die Zeiten, in denen man die Tagesthemen gesehen haben muss, sind lange vorbei.“ Oder auch: „Und denken wir nur an die quälend-allabendlichen Kommentare!“

Die Intimität des Lesens
(Miriam Meckel)
„Plötzlich sagte der Nachbar zu mir: ‚Wollen Sie mit mir lesen?‘ Ich starrte ihn entgeistert an. ‚Wollen wir nicht zusammen eine Zeitung lesen?‘, präzisierte er. ‚Es ist doch etwas eng hier.‘ Ich war perplex. Ich war das noch nie gefragt worden. Wenn er gefragt hätte: ‚Wollen Sie mit mir schlafen?‘, hätte ich das zwar unverschämt gefunden, aber immerhin doch irgendwie noch im Bereich des Möglichen. Aber zusammen LESEN?“ (Tipp von David Bauer, 78s)